• Projekte 2020

      Projekte 2020

    • PROJEKTE, EINZELVERANSTALTUNGEN UND AKTIONEN DER LOKALEN „PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE“ IN HERTEN

      Auch in 2020 fördert die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ in Herten zahlreiche Projekte, Einzel-veranstaltungen und Aktionen aus den Mitteln des Aktions- und Initiativfonds. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über einige der Projekte.


      BUND-Naturerlebnisgarten:
      INTERKULTURELLER GARTEN
      Mai bis Dezember 2020

      Noch bis Ende des Jahres haben in Herten lebende Frauen mit und ohne Fluchtgeschichte die Möglichkeit, einander zu begegnen – und zwar in der Natur. Beim gemeinsamen Gärtnern tauschen sie ihre Erfahrungen aus und bringen ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ein. Vorurteile und Berührungsängste werden abgebaut. Auch weitere Interessierte und Gruppen aus der Nachbarschaft, wie Gemeinden und Kindergärten, können als Kooperationspartner eingebunden werden. Die Kinder werden separat betreut, sodass die Frauen Zeit für sich haben.


      PROJEKTE, EINZELVERANSTALTUNGEN UND AKTIONEN DER LOKALEN „PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE“ IN HERTEN

      Auch in 2020 fördert die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ in Herten zahlreiche Projekte, Einzel-veranstaltungen und Aktionen aus den Mitteln des Aktions- und Initiativfonds. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über einige der Projekte.


      BUND-Naturerlebnisgarten:
      INTERKULTURELLER GARTEN
      Mai bis Dezember 2020

      Noch bis Ende des Jahres haben in Herten lebende Frauen mit und ohne Fluchtgeschichte die Möglichkeit, einander zu begegnen – und zwar in der Natur. Beim gemeinsamen Gärtnern tauschen sie ihre Erfahrungen aus und bringen ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ein. Vorurteile und Berührungsängste werden abgebaut. Auch weitere Interessierte und Gruppen aus der Nachbarschaft, wie Gemeinden und Kindergärten, können als Kooperationspartner eingebunden werden. Die Kinder werden separat betreut, sodass die Frauen Zeit für sich haben.



    • Haus der Kulturen:
      GEMEINSAMKEITEN (ER)LEBEN! EINE REISE DER SINNE MIT FRAUEN AUS ALLER WELT
      Juli/August 2020

      In zwei Workshops stellen geflüchtete Frauen im BUND-Naturerlebnisgarten gemeinsam mit Frauen aus der Aufnahmegesellschaft eigene Naturkosmetik her. Aus duftenden Kräutern und Pflanzen werden unter der Anleitung einer Umweltpädagogin verschiedene Körperlotionen, Deos und Gesichtswasser kreiert. Riechend, tastend und schmeckend begeben sich die Frauen auf eine Reise der Sinne, Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein werden hierdurch gestärkt. Kinder werden während des dreistündigen Angebots separat betreut. Sie können spielen oder erkunden mit einer Honorarkraft den Garten.


      Haus der Kulturen:
      GEMEINSAMKEITEN (ER)LEBEN! EINE REISE DER SINNE MIT FRAUEN AUS ALLER WELT
      Juli/August 2020

      In zwei Workshops stellen geflüchtete Frauen im BUND-Naturerlebnisgarten gemeinsam mit Frauen aus der Aufnahmegesellschaft eigene Naturkosmetik her. Aus duftenden Kräutern und Pflanzen werden unter der Anleitung einer Umweltpädagogin verschiedene Körperlotionen, Deos und Gesichtswasser kreiert. Riechend, tastend und schmeckend begeben sich die Frauen auf eine Reise der Sinne, Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein werden hierdurch gestärkt. Kinder werden während des dreistündigen Angebots separat betreut. Sie können spielen oder erkunden mit einer Honorarkraft den Garten.


    • DJK Spvgg Herten 1907 e. V. :
      STEH AUF # DJK SPVGG HERTEN – ANLAUFSTELLE FÜR BETROFFENE VON DISKRIMINIERUNG, SEXISMUS UND RASSISMUS
      Juli bis Dezember 2020

      Mit Hilfe des Projekts soll die interne Anlaufstelle, bei der sich Betroffene von Diskriminierung, Sexismus und Rassismus melden können, unter den Vereinsmitgliedern besser bekannt gemacht werden. Bis zu Beginn der neuen Saison 2020/2021 wird ein Handout erstellt, in dem die wichtigsten Regeln für ein tolerantes Miteinander beschrieben werden. Diese Regeln werden gut sichtbar am Eingang der Sportstätten angebracht. Darüber hinaus werden alle Abteilungen und Teams in Gesprächen mit der zentralen Ansprechperson über das Projekt informiert. Neben den Aktiven sollen die Trainer für das Thema sensibilisiert und entsprechend fortgebildet werden. Ein weiteres Ziel ist die Bekanntmachung der „Hertener Erklärung“ und deren Verankerung im Vereinsleben.


      DJK Spvgg Herten 1907 e. V. :
      STEH AUF # DJK SPVGG HERTEN – ANLAUFSTELLE FÜR BETROFFENE VON DISKRIMINIERUNG, SEXISMUS UND RASSISMUS
      Juli bis Dezember 2020

      Mit Hilfe des Projekts soll die interne Anlaufstelle, bei der sich Betroffene von Diskriminierung, Sexismus und Rassismus melden können, unter den Vereinsmitgliedern besser bekannt gemacht werden. Bis zu Beginn der neuen Saison 2020/2021 wird ein Handout erstellt, in dem die wichtigsten Regeln für ein tolerantes Miteinander beschrieben werden. Diese Regeln werden gut sichtbar am Eingang der Sportstätten angebracht. Darüber hinaus werden alle Abteilungen und Teams in Gesprächen mit der zentralen Ansprechperson über das Projekt informiert. Neben den Aktiven sollen die Trainer für das Thema sensibilisiert und entsprechend fortgebildet werden. Ein weiteres Ziel ist die Bekanntmachung der „Hertener Erklärung“ und deren Verankerung im Vereinsleben.


    • Bürgertraber Herten e. V.:
      HERTEN ZEIGT HALTUNG: AUF ZWEI UND VIER BEINEN
      ab August 2020

      „Ignatz von Herten“ ist Kult. Immer wenn Deutschlands erster Bürgertraber an den Start geht, sind die Medien dabei. Mit seinen Preisgeldern werden soziale Projekte für Kinder und Jugendliche unterstützt. Ab sofort zeigt das Hertener Charity-Pferd auch politisch Flagge. Am 15. August 2020 erhielt der Wallach vom Verein der Bürgertraber Herten eine neue Zierdecke. Mit dem Aufdruck „Herten zeigt Haltung: Auf zwei und vier Beinen“ bekennt sich der Verein öffentlich zur „Hertener Erklärung“ gegen Rassismus und Diskriminierung und wirbt für weitere Unterstützer*innen. Die feierliche Übergabe der Decke erfolgte im Trainingsquartier des Pferdes in Moers.

      Lesen Sie mehr:  Rheinische Post 18.08.2020 und Lokalkompass Herten 22.08.2020


      Bürgertraber Herten e. V.:
      HERTEN ZEIGT HALTUNG: AUF ZWEI UND VIER BEINEN
      ab August 2020

      „Ignatz von Herten“ ist Kult. Immer wenn Deutschlands erster Bürgertraber an den Start geht, sind die Medien dabei. Mit seinen Preisgeldern werden soziale Projekte für Kinder und Jugendliche unterstützt. Ab sofort zeigt das Hertener Charity-Pferd auch politisch Flagge. Am 15. August 2020 erhielt der Wallach vom Verein der Bürgertraber Herten eine neue Zierdecke. Mit dem Aufdruck „Herten zeigt Haltung: Auf zwei und vier Beinen“ bekennt sich der Verein öffentlich zur „Hertener Erklärung“ gegen Rassismus und Diskriminierung und wirbt für weitere Unterstützer*innen. Die feierliche Übergabe der Decke erfolgte im Trainingsquartier des Pferdes in Moers.

      Lesen Sie mehr:  Rheinische Post 18.08.2020 und Lokalkompass Herten 22.08.2020


    • Integrationsagenturen im Haus der Kulturen:
      HERTEN IST AUFGEKLÄRT!
      August/September/Oktober 2020

      Seit einiger Zeit sind im Hertener Stadtgebiet vermehrt Sticker, Aufkleber, Flyer und Graffitis rechtsextremer Gruppierungen zu finden, deren xenophobe, antisemitische oder gewaltverherrlichende Bedeutung meist nur die Mitglieder selbst kennen. In diesem Projekt wird ein Flyer erarbeitet, in dem die Codes, Kürzel und Symbole dieser Gruppierungen aufgelistet und erklärt werden. Ergänzt werden die Erläuterungen durch Abbildungen. Neben der Veröffentlichung auf verschiedenen Hertener Internetseiten soll im Stadtspiegel eine Anzeige mit den Inhalten des Flyers geschaltet werden. Ziel ist die Aufklärung und Sensibilisierung der Hertener Bürger*innen für diese versteckten Botschaften.


      Integrationsagenturen im Haus der Kulturen:
      HERTEN IST AUFGEKLÄRT!
      August/September/Oktober 2020

      Seit einiger Zeit sind im Hertener Stadtgebiet vermehrt Sticker, Aufkleber, Flyer und Graffitis rechtsextremer Gruppierungen zu finden, deren xenophobe, antisemitische oder gewaltverherrlichende Bedeutung meist nur die Mitglieder selbst kennen. In diesem Projekt wird ein Flyer erarbeitet, in dem die Codes, Kürzel und Symbole dieser Gruppierungen aufgelistet und erklärt werden. Ergänzt werden die Erläuterungen durch Abbildungen. Neben der Veröffentlichung auf verschiedenen Hertener Internetseiten soll im Stadtspiegel eine Anzeige mit den Inhalten des Flyers geschaltet werden. Ziel ist die Aufklärung und Sensibilisierung der Hertener Bürger*innen für diese versteckten Botschaften.


    • Frauen-Informations-Netzwerk für Herten:
      HERTEN ZEIGT HALTUNG. EIN RAP-PROJEKT
      Juli bis Dezember 2020

      Ende 2019 hat der Rat der Stadt Herten einstimmig die Erklärung „Herten zeigt Haltung“ beschlossen. Gemeinsam richten sich die Unterzeichnenden gegen jegliche Art des politischen und religiösen Extremismus. Um gerade auch junge Menschen mit den Inhalten und Zielen der Erklärung nachhaltig vertraut zu machen, findet ein besonderes Kunstprojekt statt: Junge Menschen unterschiedlicher Herkunft vertonen die Hertener Erklärung und erstellen hierzu ein Video. Kreativtechniken der Jugendkultur, wie z. B. Rap und HipHop, kommen dabei zum Einsatz.


      Frauen-Informations-Netzwerk für Herten:
      HERTEN ZEIGT HALTUNG. EIN RAP-PROJEKT
      Juli bis Dezember 2020

      Ende 2019 hat der Rat der Stadt Herten einstimmig die Erklärung „Herten zeigt Haltung“ beschlossen. Gemeinsam richten sich die Unterzeichnenden gegen jegliche Art des politischen und religiösen Extremismus. Um gerade auch junge Menschen mit den Inhalten und Zielen der Erklärung nachhaltig vertraut zu machen, findet ein besonderes Kunstprojekt statt: Junge Menschen unterschiedlicher Herkunft vertonen die Hertener Erklärung und erstellen hierzu ein Video. Kreativtechniken der Jugendkultur, wie z. B. Rap und HipHop, kommen dabei zum Einsatz.


    • Hertener Bürgerstiftung:
      VON WEGEN FUNKSTILLE – RAUS MIT DER SPRACHE
      Ein Radioprojekt mit Kindern zur Förderung von Demokratie und Kreativität
      Oktober bis Dezember 2020

      Medien sind die „vierte“ Gewalt der Demokratie. Weil die Presse ein essentieller Bestandteil unserer demokratischen Gesellschaft ist, ist bereits für Kinder die Erfahrung, ihrer eigenen Stimme Gehör verschaffen zu können, wichtig. Im Rahmen des Projekts erhalten Sechs- bis Achtjährige die Möglichkeit, eine eigene Radiosendung zu gestalten. Meinungsbildung, Eigeninitiative, Kreativität und die Verwirklichung der eigenen Interessen werden angeregt und gestärkt.

      Weitere Infos unter https://www.ein-funken-herten.de/


      Hertener Bürgerstiftung:
      VON WEGEN FUNKSTILLE – RAUS MIT DER SPRACHE
      Ein Radioprojekt mit Kindern zur Förderung von Demokratie und Kreativität
      Oktober bis Dezember 2020

      Medien sind die „vierte“ Gewalt der Demokratie. Weil die Presse ein essentieller Bestandteil unserer demokratischen Gesellschaft ist, ist bereits für Kinder die Erfahrung, ihrer eigenen Stimme Gehör verschaffen zu können, wichtig. Im Rahmen des Projekts erhalten Sechs- bis Achtjährige die Möglichkeit, eine eigene Radiosendung zu gestalten. Meinungsbildung, Eigeninitiative, Kreativität und die Verwirklichung der eigenen Interessen werden angeregt und gestärkt.

      Weitere Infos unter https://www.ein-funken-herten.de/


    • Freundeskreis der Schüler der Gesamtschule Herten e. V.
      EUROPE NOW!
      November/Dezember 2020

      Europe now! ist ein Medienprojekt für Schüler*innen der 10. bis 13. Jahrgangsstufe der Rosa-Park-Gesamtschule. Im Mittelpunkt steht Europa mit seinen demokratischen Grundprinzipien. Mittels medialer und journalistischer Arbeit werden die Vorteile Europas aufgearbeitet und filmisch präsentiert. Interviews und Reportagen werden geschrieben und aufgenommen. Auch Wünsche und Erwartungen der teilnehmenden Jugendlichen an Europa fließen in die Dokumentationen mit ein. Ziel ist es zu verstehen, wie sich die demokratische Verfassung auf das individuelle Leben auswirkt und wie gegen antidemokratische Tendenzen argumentiert werden kann.


      Freundeskreis der Schüler der Gesamtschule Herten e. V.
      EUROPE NOW!
      November/Dezember 2020

      Europe now! ist ein Medienprojekt für Schüler*innen der 10. bis 13. Jahrgangsstufe der Rosa-Park-Gesamtschule. Im Mittelpunkt steht Europa mit seinen demokratischen Grundprinzipien. Mittels medialer und journalistischer Arbeit werden die Vorteile Europas aufgearbeitet und filmisch präsentiert. Interviews und Reportagen werden geschrieben und aufgenommen. Auch Wünsche und Erwartungen der teilnehmenden Jugendlichen an Europa fließen in die Dokumentationen mit ein. Ziel ist es zu verstehen, wie sich die demokratische Verfassung auf das individuelle Leben auswirkt und wie gegen antidemokratische Tendenzen argumentiert werden kann.


    • Förderverein der Rosa-Parks-Schule Herten:
      DER LÖWE VON MÜNSTER – EIN MOBILER ESCAPE ROOM ÜBER MUT, WIDERSTAND UND ZIVILCOURAGE
      November/Dezember 2020

      Der Escape-Room „Der Löwe von Münster“ dreht sich um eine Predigt des Münsteraner Bischofs Clemens August Graf von Galen vom 3. August 1941. Darin hatte der Geistliche öffentlich die systematische Tötung behinderter Menschen angeprangert.

      In der Rolle einer fiktiven Pfadfindergruppe des Jahres 1941 erfahren die Spieler*innen, dass ihr Leiter Karl verhaftet wurde, weil er die Predigt nachgedruckt hatte. Aufgabe ist es, die Flugblätter zu finden, bevor die Geheime Staatspolizei Karls Wohnung durchsucht. Dabei muss sich die Gruppe entscheiden: Sollen sie die Flugblätter vernichten oder unter Lebensgefahr weiterverteilen? Gemeinsam tauchen die Teilnehmenden in die Geschichte des Nationalsozialismus ein und stellen sich kritisch den Fragen nach Eigenverantwortlichkeit und Zivilcourage.


      Förderverein der Rosa-Parks-Schule Herten:
      DER LÖWE VON MÜNSTER – EIN MOBILER ESCAPE ROOM ÜBER MUT, WIDERSTAND UND ZIVILCOURAGE
      November/Dezember 2020

      Der Escape-Room „Der Löwe von Münster“ dreht sich um eine Predigt des Münsteraner Bischofs Clemens August Graf von Galen vom 3. August 1941. Darin hatte der Geistliche öffentlich die systematische Tötung behinderter Menschen angeprangert.

      In der Rolle einer fiktiven Pfadfindergruppe des Jahres 1941 erfahren die Spieler*innen, dass ihr Leiter Karl verhaftet wurde, weil er die Predigt nachgedruckt hatte. Aufgabe ist es, die Flugblätter zu finden, bevor die Geheime Staatspolizei Karls Wohnung durchsucht. Dabei muss sich die Gruppe entscheiden: Sollen sie die Flugblätter vernichten oder unter Lebensgefahr weiterverteilen? Gemeinsam tauchen die Teilnehmenden in die Geschichte des Nationalsozialismus ein und stellen sich kritisch den Fragen nach Eigenverantwortlichkeit und Zivilcourage.


    • Frauen-Lenkungstreffen:
      DIE STADTFÜHRERIN – EINE BROSCHÜRE FÜR FRAUEN ZUR ORIENTIERUNG UND EINFLUSSNAHME IN HERTEN
      ganzjährig

      Erstellt wird ein Handbuch von Frauen für Frauen. Das Handbuch informiert über Frauen, die sich in Institutionen, Vereinen, Verbänden, Firmen, Parteien und Gremien, aber auch als Privatpersonen in Herten für frauenrelevante Themen stark machen. Ziel ist es, Frauen eine schnelle Orientierung zu geben, wenn sie Hilfe suchen im Alltag, bei beruflicher Eingliederung, gegen Altersdiskriminierung oder Gewalt und Ausgrenzung wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Neigung oder ihres sozialen Standes. Aber auch Frauen, die sich zukünftig für Frauen einsetzen wollen, finden in der Broschüre einen Überblick über das, was bereits in der Stadt vorhanden ist.


      Frauen-Lenkungstreffen:
      DIE STADTFÜHRERIN – EINE BROSCHÜRE FÜR FRAUEN ZUR ORIENTIERUNG UND EINFLUSSNAHME IN HERTEN
      ganzjährig

      Erstellt wird ein Handbuch von Frauen für Frauen. Das Handbuch informiert über Frauen, die sich in Institutionen, Vereinen, Verbänden, Firmen, Parteien und Gremien, aber auch als Privatpersonen in Herten für frauenrelevante Themen stark machen. Ziel ist es, Frauen eine schnelle Orientierung zu geben, wenn sie Hilfe suchen im Alltag, bei beruflicher Eingliederung, gegen Altersdiskriminierung oder Gewalt und Ausgrenzung wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe, sexuellen Neigung oder ihres sozialen Standes. Aber auch Frauen, die sich zukünftig für Frauen einsetzen wollen, finden in der Broschüre einen Überblick über das, was bereits in der Stadt vorhanden ist.