• Archiv 2020

      Archiv 2020


    • Gleichstellungsbeauftragte Stadt Herten, Demokratie leben!, aktive Frauen Lenkungskreis Gleichstellung:
      ONE BILLION RISING: TANZEN GEGEN GEWALT
      14.01.2020

      Zum weltweiten Aktionstag „One Billion Rising“ versammelten sich am Valentinstag mehr als 100 Hertener*innen auf dem Rathausvorplatz. Laut und mit viel kreativer Energie setzten sie ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen. Zum Auftakt gab es  verschiedene Mitmachangebote wie Action Painting oder eine Fotoaktion. Dazu trommelten die „PaUmPaPas“. Höhepunkt der Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Jutta Haug (Vorsitzende der Hertener Bürgerstiftung) war ein Tanz-Flashmob zu dem Song „Break the chain“ („Sprenge die Kette“).


      Gleichstellungsbeauftragte Stadt Herten, Demokratie leben!, aktive Frauen Lenkungskreis Gleichstellung:
      ONE BILLION RISING: TANZEN GEGEN GEWALT
      14.01.2020

      Zum weltweiten Aktionstag „One Billion Rising“ versammelten sich am Valentinstag mehr als 100 Hertener*innen auf dem Rathausvorplatz. Laut und mit viel kreativer Energie setzten sie ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen. Zum Auftakt gab es  verschiedene Mitmachangebote wie Action Painting oder eine Fotoaktion. Dazu trommelten die „PaUmPaPas“. Höhepunkt der Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Jutta Haug (Vorsitzende der Hertener Bürgerstiftung) war ein Tanz-Flashmob zu dem Song „Break the chain“ („Sprenge die Kette“).


    • DGB, „Herten ist bunt“ und VVN-BdA:
      ANTIKRIEGSTAG 1. SEPTEMBER – GEDENKVERANSTALTUNG AM MAHNMAL "SAGT NEIN!"
      01.09.2020

      Anlässlich des Antikriegstags luden der Deutsche Gewerkschaftsbund, das Bündnis „Herten ist bunt“ und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Herten auch in diesem Jahr zu einer Gedenkveranstaltung ein. Treffpunkt war das Mahnmal „Sagt Nein!“ auf der ehemaligen Zeche Scherlebeck. Nach der Erklärung des DGB zum Antikriegstag blickten die Veranstalter mit Gedichten und Musik u. a. nach Frankreich im Mai 1940. 

      DGB, „Herten ist bunt“ und VVN-BdA:
      ANTIKRIEGSTAG 1. SEPTEMBER – GEDENKVERANSTALTUNG AM MAHNMAL "SAGT NEIN!"
      01.09.2020

      Anlässlich des Antikriegstags luden der Deutsche Gewerkschaftsbund, das Bündnis „Herten ist bunt“ und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Herten auch in diesem Jahr zu einer Gedenkveranstaltung ein. Treffpunkt war das Mahnmal „Sagt Nein!“ auf der ehemaligen Zeche Scherlebeck. Nach der Erklärung des DGB zum Antikriegstag blickten die Veranstalter mit Gedichten und Musik u. a. nach Frankreich im Mai 1940. 

    • Lokale Patnerschaften für Demokratie in der Region:
      ERSTES MAL – ERSTE WAHL: EINE PLAKATAKTION FÜR JUNGWÄHLER*INNEN
      August/September 2020

      Viele junge Menschen in NRW konnten am 13. September 2020 das erste Mal wählen. Aus diesem Anlass entwickelte ein breites Bündnis lokaler Partnerschaften für Demokratie aus dem Bundesprojekt „Demokratie leben!“ eine besondere Plakataktion. Mit einprägsamen Sätzen wie „Setz‘ ein Zeichen gegen rechts“ oder „So laut war deine Stimme noch nie“ wurden Jugendliche aufgefordert, bei der Kommunalwahl ihre Stimme abzugeben.

      Die Plakate gingen an Schulen, Initiativen, Kirchengemeinden und Jugendzentren. Im Kreis Recklinghausen unterstützte die Vestische Straßenbahnen GmbH die Aktion. Sie zeigte die Wahlwerbung kostenlos in ihren Bussen. Veranstaltungen, Social-Media-Auftritte, Filme und QR-Codes mit Informationen zum Herunterladen ergänzten die Kampagne. „Alle, die wählen dürfen, sollten dieses Privileg nutzen. Nicht überall auf der Welt sind faire, freie und geheime Wahlen üblich. Demokratie ist eine Errungenschaft,“ stellte das Bündnis klar.

       Foto © Daniela Franken-Vahrenholt

      Hier geht's zu den Plakaten eins, zwei und drei .


      Lokale Patnerschaften für Demokratie in der Region:
      ERSTES MAL – ERSTE WAHL: EINE PLAKATAKTION FÜR JUNGWÄHLER*INNEN
      August/September 2020

      Viele junge Menschen in NRW konnten am 13. September 2020 das erste Mal wählen. Aus diesem Anlass entwickelte ein breites Bündnis lokaler Partnerschaften für Demokratie aus dem Bundesprojekt „Demokratie leben!“ eine besondere Plakataktion. Mit einprägsamen Sätzen wie „Setz‘ ein Zeichen gegen rechts“ oder „So laut war deine Stimme noch nie“ wurden Jugendliche aufgefordert, bei der Kommunalwahl ihre Stimme abzugeben.

      Die Plakate gingen an Schulen, Initiativen, Kirchengemeinden und Jugendzentren. Im Kreis Recklinghausen unterstützte die Vestische Straßenbahnen GmbH die Aktion. Sie zeigte die Wahlwerbung kostenlos in ihren Bussen. Veranstaltungen, Social-Media-Auftritte, Filme und QR-Codes mit Informationen zum Herunterladen ergänzten die Kampagne. „Alle, die wählen dürfen, sollten dieses Privileg nutzen. Nicht überall auf der Welt sind faire, freie und geheime Wahlen üblich. Demokratie ist eine Errungenschaft,“ stellte das Bündnis klar.

       Foto © Daniela Franken-Vahrenholt

      Hier geht's zu den Plakaten eins, zwei und drei .